Allgemeine Geschäfts- und Teilnahmebedingungen HundeZeit

  • Eine Terminverschiebung bei Individualterminen muss spätestens 24 Stunden vorher durch den/die Teilnehmer/in erfolgen. Ansonsten wird die halbe Kursgebühr in Rechnung gestellt (Ausnahme nur in begründeten Fällen möglich).

  • Die Trainerin behält sich vor, das Training aus dringenden Gründen zu verschieben oder abzubrechen. Selbstverständlich erfolgt ein Ersatztermin bzw. wird die Kursgebühr anteilig erstattet.

  • Die Kosten für ABOs und Pakete sind im Voraus bzw. am ersten Trainingstag in bar zu bezahlen. Nicht in Anspruch genommene Stunden können nicht zurück erstattet werden.

  • Einzelstunden sowie ABOs und Pakete werden im 15min-Takt nach tatsächlicher Trainingszeit abgerechnet. Dadurch kann die Anzahl der Trainings pro Paket variieren.

  • Einzelstunden sowie Trainingsspaziergänge sind am Trainingstag in bar zu bezahlen.

  • Die Teilnahme an Trainingseinheiten erfolgt auf eigene Gefahr. Etwaige Begleitpersonen sind durch den/die Teilnehmer/in darüber in Kenntnis zu setzen. Es wird keine Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden übernommen, die bei der Ausführung der durch die Trainerin ausgewählten Übungen entstehen sowie für Schäden und Verletzungen durch teilnehmende Hunde oder Personen. Der Teilnehmer/in ist verpflichtet, die Übungen nach eigenem Ermessen durchzuführen oder abzubrechen.

  • Die Teilnehmer/innen haften für die durch sich und ihren Hund verursachten Schäden.

  • Für jeden teilnehmenden Hund muss eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen sein.

  • Jeder teilnehmende Hund muss über den vollen Impfschutz verfügen (Welpen altersentsprechend).

  • Sollten einzelne Klauseln der Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleiben die restlichen Bestandteile hiervon unberührt.

Download Anmeldeformular

Anmeldeformular.pdf